Schäuble wirbt um Zustimmung zu neuen Griechenland-Hilfen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat im Bundestag um Zustimmung zu den neuen Milliardenhilfen für Griechenland geworben. Dies sei im Interesse Griechenlands und im Interesse Europas, sagte Schäuble in einer Regierungserklärung. Es gilt als sicher, dass das Parlament den Weg für die Auszahlung von bis zu 86 Milliarden Euro aus dem dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM freimachen wird. In der Unionsfraktion von Kanzlerin Angela Merkel gibt es aber erheblichen Widerstand.