Schalke 04 mit geringen Hoffnungen beim Rückspiel in Madrid

Nach dem 0:2 im heimischen Stadion tritt der FC Schalke 04 mit nur geringen Hoffnungen zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid ein. Ein Weiterkommen sei sehr unrealistisch, meinte Jungprofi Max Meyer vor dem Gastspiel im Santiago-Bernabéu-Stadion. Eine Kaffeefahrt solle der Auftritt in Madrid aber nicht sein, sagte Manager Horst Heldt. Er sprach von einer «verdammt schweren Aufgabe». Der gelbgesperrte Kevin-Prince Boateng trat die Reise nach Madrid nicht mit an. Ansonsten stehen Trainer Roberto Di Matteo heute alle Spieler zur Verfügung.