Schalke verweigert dem ZDF Interviews nach 3:0 gegen Stuttgart

Der FC Schalke 04 hat dem ZDF nach dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart Einzelinterviews verweigert. «Wir fanden es nicht attraktiv genug, uns ihnen in Interviews zu stellen», sagte Schalkes Manager Horst Heldt. Jetzt bekomme das ZDF nur Stimmen vom Verlierern. Hintergrund ist, dass das ZDF am letzten Spieltag der Champions League statt Schalke gegen den FC Basel die zeitgleiche Partie des BVB bei Olympique Marseille live überträgt. Die Schalker sind vor allem sauer über die Begründung des ZDF: Das hatte erklärt, der BVB spiele derzeit den attraktiveren Fußball.