Scharfe Kritik von Union und SPD am Anti-Islam-Kurs der AfD

Die AfD stößt mit ihrem harschen Anti-Islam-Kurs bei Union und SPD auf scharfe Kritik. Die AfD radikalisiere sich immer mehr, sagte der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Franz Josef Jung, der «Welt». Ihre Positionen zum Islam zeugten von eindeutig extremistischem Denken, das mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sei. Die AfD diffamiere pauschal einen ganzen Glauben und wolle mit dem Verbot von Minaretten die Religionsfreiheit einschränken. Dies sei grundgesetzwidrig, sagte auch die SPD-Politikerin Kerstin Griese.