Scharon in akuter Lebensgefahr - Klinikleiter: «Kämpft wie ein Löwe»

Der Zustand des früheren israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon ist weiter kritisch. Der Leiter des Krankenhauses Tel Haschomer bei Tel Aviv äußerte sich pessimistisch zu den Überlebenschancen des 85-Jährigen, der seit acht Jahren im Koma liegt. Entgegen allen Erwartungen kämpfe Scharon «wie ein Löwe», sagte Professor Zeew Rothstein vor Journalisten. Der umstrittene Politiker Scharon war von 2001 bis 2006 Israels Ministerpräsident. Zunächst Galionsfigur der israelischen Siedlerbewegung, hatte er 2005 den einseitigen Abzug aus dem Gazastreifen durchgesetzt.