Scheich nach Sprengstoffanschlägen im Libanon festgenommen

Im Zusammenhang mit einem Doppelanschlag in der libanesischen Stadt Tripoli hat die Polizei einen sunnitischen Geistlichen festgenommen. Er soll vor einer der beiden sunnitischen Moscheen gesehen worden sein, vor denen Autobomben detonierten. Das belegten Videoaufnahmen vom Tatort. Bei einer Razzia in seinem Haus wurden mehrere Schusswaffen und Handgranaten gefunden. Die Explosionen hatten gestern mindestens 45 Menschen das Leben gekostet. Etwa 800 Menschen wurden verletzt.