Scheitel der Sturmflut erreicht ostfriesische Inseln

Der Scheitel einer ersten Sturmflut durch Orkantief «Xaver» hat am frühen Morgen die ostfriesischen Inseln erreicht. Der Höchststand bei Norderney wurde um kurz nach 1.00 Uhr überschritten. Es seien bisher keine größeren Schäden aufgetreten, sagte ein leitender Feuerwehrmann auf der Insel. Die Halligen meldeten bereits «Land unter». Die tosende Nordsee drückte gegen die Deiche, knickte Bäume um und beschädigte Dächer. Das Unwetter legte das Leben von Millionen Menschen im Norden Europas lahm, in Großbritannien und Dänemark gab es Tote.