Schelmisch und tobend: Hallervorden bei Premiere gefeiert

Der Komiker Dieter Hallervorden ist für seine Darstellung im Sozialdrama «Vor Sonnenuntergang» vom Berliner Publikum gefeiert worden.

Schelmisch und tobend: Hallervorden bei Premiere gefeiert
Jörg Carstensen Schelmisch und tobend: Hallervorden bei Premiere gefeiert

Der 80-Jährige spielt in dem Stück von Gerhart Hauptmann einen wohlhabenden Verleger, der sich in eine wesentlich jüngere Frau verliebt - sehr zum Entsetzen seiner Kinder. Bei der Premiere im Schlosspark Theater gab es am Samstagabend Applaus und «Bravo»-Rufe.

Hallervorden («Honig im Kopf») spielt die Figur mal süßlich verliebt und schelmisch, gegen Ende tobend und dem Wahnsinn nahe.

Der Kabarettist ist auch Intendant des Schauspielhauses. Er hatte das Schlosspark Theater im Stadtteil Steglitz 2008 nach langer Schließung übernommen und mit eigenen Mitteln renoviert.

Die Rolle in Hauptmanns Drama, das einst 1932 in Berlin uraufgeführt worden war, kündigte er vorab als größte Herausforderung seiner Bühnenlaufbahn an.