Schießerei in Barcelonas Flaniermeile war vermutlich Racheakt

Nach den Pistolenschüssen in der Nähe der berühmten Flaniermeile Ramblas in Barcelona fahndet die Polizei weiter nach dem Täter. Der Unbekannte hatte gestern auf einen Belgier und einen Briten geschossen, die vor einem Hotel saßen. Der Belgier wurde nach Medienberichten von einer Kugel getroffen und schwer verletzt. Der Brite erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittler gehen den Berichten zufolge davon aus, dass der Schütze die beiden Männer kannte und dass es sich bei der Attacke um einen Racheakt im Bandenmilieu handelte.