Schießerei mit Schleppern in der Ägäis - Flüchtling getötet

Im Kreuzfeuer einer Schießerei zwischen einem Patrouillenboot und Schleppern in der Ägäis ist ein 17-jähriger Migrant getötet worden. Der griechische stellvertretende Minister zuständig für die Küstenwache, Christos Zois, bestätigte den Zwischenfall. Zu der Schießerei zwischen der Besatzung eines Bootes der EU-Grenzschutzagentur Frontex und Bewaffneten auf einem Schleuserboot kam es vor der kleinen griechischen Insel Symi. Der Flüchtlingsstrom nimmt immer größere Dimensionen an. Allein gestern sind 4000 Migranten aus der Türkei auf der Insel Lesbos angekommen.