Schiff auf Rhein-Herne-Kanal durchgebrochen

Auf dem Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen ist ein Frachtschiff beim Beladen so stark beschädigt worden, dass es zu sinken drohte. Der Frachter sollte im Hafen Grimberg Schrott laden, teilte die Wasserschutzpolizei mit.

Schiff auf Rhein-Herne-Kanal durchgebrochen
Bernd Thissen Schiff auf Rhein-Herne-Kanal durchgebrochen

Bei den Ladearbeiten sei er in der Mitte eingeknickt. Menschen wurden nicht verletzt. Möglicherweise seien bei den Ladearbeiten Fehler gemacht worden, sagte ein Polizeisprecher. Auch das Alter des Schiffes könne bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben.

Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei begannen am Nachmittag damit, das Schiff zu entladen. Anschließend sollte der Frachter geborgen werden.