Schiff mit rund 700 Flüchtlingen wird nach Kreta geschleppt

Eine Fregatte der griechischen Marine hat vor Kreta einen havarierten Frachter mit schätzungsweise 700 Flüchtlingen an Bord ins Schlepptau genommen. Das Flüchtlingsschiff wird am Abend in der Hafenstadt Ierapetra erwartet. Die Menschen an Bord des Frachters «Baris» stammen nach ersten Erkenntnissen der Küstenwache hauptsächlich aus Syrien und Afghanistan und wollten allen Anzeichen nach Italien. Der Frachter war wegen eines Motorschadens manövrierunfähig geworden und trieb ins offene Meer.