Schlechte Industrie-Stimmung drückt Dax ins Minus

Die schlechte Stimmung in Chinas und Europas Industrieunternehmen hat den Dax am Montag sichtbar unter Druck gesetzt.

Auch der etwas anziehende Euro, der europäische Produkte für Käufer außerhalb des Währungsraums verteuert, und die deutlich fallenden Ölpreise sorgten zu Wochenbeginn für trübe Stimmung bei den Anlegern.

Am Nachmittag lag der deutsche Leitindex mit 1,23 Prozent im Minus bei 9677,75 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Werte verlor 0,67 Prozent auf 19 347,82 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax einen Gewinn von 0,27 Prozent auf 1693,26 Punkte schaffte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 1,50 Prozent auf 2999,56 Punkte.