Schlechte Umfragewerte: Jusos sehen SPD-Chef Gabriel in der Pflicht

Angesichts sinkender Umfragewerte rufen die Jusos die SPD-Spitze um Parteichef Sigmar Gabriel zu einer selbstkritischen Bestandsaufnahme auf. «Mit 21 Prozent sind wir an einem Punkt angelangt, wo jedem verbliebenen Sozi das Herz in die Hose rutschen sollte», sagte die Juso-Chefin Johanna Uekermann der «Welt». «Ich will, dass die Parteiführung eine schonungslose Analyse zieht.» Viele Menschen wünschten sich mehr soziale Gerechtigkeit, doch immer weniger trauten das offensichtlich der SPD zu. Parteichef Gabriel hatte gefordert, seine Partei müsse sich auf ihre Werte besinnen.