Schlechtes Wetter: Bangen um Formel-1-Qualifikation in Austin

Die Qualifikation zum Formel-1-Rennen in den USA hat wegen des schlechten Wetters noch immer nicht begonnen. Die einstündige K.o.-Ausscheidung wurde im texanischen Austin schon zweimal um jeweils eine halbe Stunde verschoben. Heftiger Dauerregen und Sturm machten einen Start unmöglich. Die Fahrer um WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton, der in seinem Mercedes bei dem Rennen vorzeitig seinen dritten WM-Titel holen kann, warteten in den Garagen ihrer Rennställe.