Schlepper verliert Pottwal in der Nordsee

Der dritte vor Schleswig-Holstein entdeckte Pottwalkadaver ist verloren gegangen. Beim Transport des rund zwölf Tonnen schweren Tieres riss am Abend die Leine zum Schlepper. Das sagte ein Sprecher des Landesbetriebes für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz. Vorher hatte der NDR darüber berichtet. In der Dunkelheit habe die Besatzung den Sichtkontakt verloren. Seit den frühen Morgenstunden suchen nun zwei Schiffe nach dem Wal. Das Tier war auf dem Weg nach Nordstrand. Dort sollte es heute zerlegt werden.