Schüler stirbt nach Hai-Angriff in Australien

Bei einer Hai-Attacke im Nordosten Australiens ist ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Der Schüler habe schwere Bisswunden im rechten Oberschenkel und im rechten Arm erlitten, hieß es von der Polizei. Der Hai habe den jungen Mann beim Schwimmen an einem Korallenriff vor Port Douglas im Bundesland Queensland im Osten des Landes angegriffen. Möglicherweise habe er dort mit einer Harpune gefischt, berichteten örtliche Medien. Freunde hätten Erste Hilfe geleistet und den Teenager mit einem Boot an Land gebracht. Während der rund zweistündigen Überfahrt sei er jedoch gestorben.