Schlesier halten Treffen ab - Streit um antipolnische Rede

Das heute in Hannover beginnende Deutschlandtreffen der schlesischen Landsmannschaft wird von antipolnischen Tönen überschattet. Der Bundesvorsitzende des Vertriebenenverbandes, Rudi Pawelka, geriet auch intern in die Kritik wegen seiner geplanten Rede, die er bei dem Treffen halten will. Sowohl Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann als auch Innenminister Boris Pistorius sagten ihre Teilnahme ab. Busemann sagte, die geplante Rede diene nicht der deutsch-polnischen Versöhnung.