Schleswig-Holstein bedauert dänische Grenzkontrollen

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig hat die von Dänemark eingeführten Grenzkontrollen kritisiert. Das könne das gute Zusammenleben in der deutsch-dänischen Grenzregion beeinträchtigen und die Pendler belasten, teilte Albig mit. Die dänische Regierung hat die Kontrollen zunächst nur vorübergehend und stichprobenartig eingeführt. Das bezeichnete Albig als «Lichtblick». Außerdem begrüßte er, dass die Dänen die grenzüberschreitend agierenden Verkehrsunternehmen nicht in die Pflicht nehmen wollen.