Schlüssel für Rot-Rot-Grün liegt laut Gabriel bei Linkspartei

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sich auf dem Parteitag in Leipzig offen für eine rot-rot-grüne Koalition auf Bundesebene ab 2017 gezeigt. Zugleich mahnte er zu Vorsicht. Dass es jetzt noch kein Bündnis geben könne, liege nicht an einer «Ausschließeritis» der SPD, sagte er. Das sei eine Legende der Linken. Diese wolle damit davon ablenken, dass sie sich manchmal inhaltlich so verrückt aufstelle, dass kein Sozialdemokrat in nüchternem Zustand auf die Idee kommen könnte, mit ihr zusammenzuarbeiten.