Schnee bremst New York aus - Weite Teile der US-Ostküste betroffen

Blizzard «Juno» hat das öffentliche Leben in New York weitgehend lahmgelegt. Die Straßen sind praktisch autofrei, Schulen und Büros wurden vorzeitig geschlossen, die Metropolitan Opera sagte ihre Aufführung ab. Bis hoch nach Kanada sorgt die Schneefront an der US-Ostküste für einen Ausnahmezustand. Am Abend fiel zwar vorerst kein Schnee mehr; es sollte aber in der Nacht weitergehen. 60 Millionen Menschen könnten von «Juno» betroffen sein. Der Nationale WetterdienstBlizzard- und Sturmwarnungen in mehreren Bundesstaaten heraus.