Schneesturm legt Leben an US-Ostküste lahm

Ein heftiger Wintersturm bringt das Leben an der Ostküste der USA weitgehend zum Stillstand. In Washington wurden am Vormittag Ortszeit 40 Zentimeter Schnee gemessen und es wurde weiterer Schnee erwartet. Die Behörden bitten die Menschen, zu Hause zu bleiben. Auf vielen Straßen brach der Verkehr zusammen, es gab viele Unfälle und mehrere Menschen kamen bereits ums Leben. Wie CNN berichtet, waren zeitweise mehr als 200 000 Menschen ohne Strom. Millionen Menschen sind von dem Schneesturm betroffen.