Schon 575 Tote durch Unwetter in China

Die schweren Überschwemmungen und Erdrutsche in China haben bereits 575 Menschen das Leben gekostet. Rund 340 Menschen seien noch vermisst, berichtet die Zeitung «China Daily» unter Berufung auf die Behörden. Mit Taifun «Trami» traf ein neuer Wirbelsturm in der Provinz Fujian auf Südchinas Küste. Heftige Regenfälle gingen auch in Städten wie Ningde und Fujian nieder. Neue Regenfälle drohen im Nordosten die ohnehin schon schwersten Überschwemmungen seit fünf Jahrzehnten noch zu verschlimmern.