Schon fünf Sturmtote in Deutschland

In Deutschland sind seit gestern mindestens fünf Menschen aufgrund des Herbststurms ums Leben gekommen. Auf einer Landstraße bei Schortens in Niedersachsen sei heute ein Baum auf das Auto einer Frau gestürzt, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Herbststurm hatte auch schon andere Autoinsassen, einen Segler und einen Angler getötet. In Hamburg saßen bis zu 1300 Fluggäste wegen des Orkantiefs «Christian» am Flughafen fest, teilweise sogar in den Maschinen. Der Flughafen schätzte, dass sich die Lage gegen Abend entspannen würde.