Schriftstellerin Doris Lessing ist tot - Verlag würdigt Werke

Die britische Schriftstellerin Doris Lessing ist nach Angaben ihrer Familie im Alter von 94 Jahren in London gestorben. Sie galt als eine ständig warnende und kritische Beobachterin des 20. Jahrhunderts. Lessing war 2007 mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet worden. Ihr großer Durchbruch kam mit dem Roman «Das Goldene Notizbuch». Der HarperCollins-Verlag in London beschrieb Lessing und ihr Werk jetzt als ein «Geschenk an die Weltliteratur. Sie war eine der Größten ihrer Generation».