Schüsse im Süden von Paris: Eine Polizistin tot

Bei einer Schießerei im Süden von Paris ist am Morgen eine Polizistin tödlich verletzt worden. Ein zweiter Polizist wurde verletzt. Auf die Beamten wurde von einem Unbekannten das Feuer eröffnet. Der Tatverdächtige ist auf der Flucht. Ob der Vorfall im Zusammenhang mit dem Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» ist unklar. Nach dem Anschlag wurde gestern Abend auf zwei muslimische Einrichtungen in Frankreich geschossen. Verletzt worden sei niemand, wie die Staatsanwaltschaften mitteilten.