Schäuble: Einigung über Steuerbegünstigung von Lizenzeinnahmen

Die führenden Industrie- und Schwellenländer sowie die EU-Staaten haben ihren Streit über Steuervorteile für Lizenz- und Patenteinnahmen von Konzernen beigelegt. Forschungs- und Patenteinnahmen von Unternehmen sollen nur dann steuerlich begünstigt werden, wenn sie auf eigener Forschung und Entwicklung im jeweiligen Land basieren, erklärte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble im Bundestag. Der Missbrauch über Briefkastenfirmen solle so verhindert werden. Die Einigung solle Mitte November auf dem G20-Gipfel im australischen Brisbane beschlossen werden.