Schäuble will trotz Fluthilfen ab 2015 Schulden abbauen

Der Bund will trotz der Mehrkosten für den Fluthilfefonds und neuer Milliardenzusagen an die Länder von 2015 an Überschüsse erzielen. Erstmals seit vier Jahrzehnten sollen Schulden abgebaut werden. Zwar steigt in diesem Jahr die Neuverschuldung wegen der Fluthilfen um 8 Milliarden auf 25,1 Milliarden Euro. Für 2014 plant Finanzminister Wolfgang Schäuble dann aber neue Kredite von «nur» noch 6,2 Milliarden und für das Folgejahr einen Mini-Überschuss von dann 200 Millionen Euro. Das geht aus dem Entwurf hervor, der kommenden Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden soll.