Schüler aus Haltern fliegen ein Jahr nach Unglück wieder nach Spanien

Knapp ein Jahr nach dem Germanwings-Absturz fliegt heute erneut eine Schülergruppe des Joseph-König-Gymnasiums aus Haltern zum Austausch nach Barcelona. Bei dem Absturz am 24. März 2015 starben 16 Schüler und 2 Lehrerinnen dieser Schule auf dem Rückflug von einem Schüleraustausch. Diesmal reisen 23 Schüler, zwei Lehrer und der Schulleiter zur Partnerschule nach Llinars del Vallès bei Barcelona. Die Gruppe fliegt erneut mit Germanwings. Hin geht es ab Düsseldorf. Auf dem Rückflug am 15. März will die Gruppe in Köln/Bonn landen, um Parallelen zum Unglücksflug zu vermeiden.