Schüler in Haltern gedenken der Opfer des Germanwings-Absturzes

In Haltern am See in Nordrhein-Westfalen wird heute noch einmal an den Germanwings-Absturz vor gut einem Jahr erinnert. Am 24. März 2015 waren bei dem Unglück auch 16 Schüler und zwei Lehrerinnen eines Gymnasiums der Stadt getötet worden. Die Gottesdienste wurden auf den ersten Schultag nach den Ferien gelegt. Teilnehmen wird auch NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. Am 24. März hatte es eine kurze Zeremonie gegeben. Beim Absturz starben damals insgesamt 150 Menschen.