Schüsse im Thalys-Zug: Amerikaner verhindern wohl «furchtbares Drama»

Ein Mann hat in einem Thalys-Schnellzug auf dem Weg von Amsterdam nach Paris mit einer Schusswaffe das Feuer eröffnet und zwei Menschen schwer verletzt. Zwei Fahrgäste aus den USA hätten ihn überwältigt und so möglicherweise ein «furchtbares Drama» verhindert, sagte Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve. Er beschrieb den mutmaßlichen Täter als extrem gewalttätig. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft zog den Fall an sich. Belgiens Ministerpräsident Charles Michel sprach von einem Terrorangriff.