Schüsse in US-Kino: Drei Tote und mehrere Verletzte

In einem Kino im US-Bundesstaat Louisiana hat ein Mann aus noch ungeklärten Motiven plötzlich um sich geschossen und zwei Menschen und sich selbst getötet. Bis zu neun Menschen wurden verletzt, einige davon schwer, berichtete der örtliche Sender KATC unter Berufung auf offizielle Quellen. Der Schütze feuerte am Abend während der Filmvorführung auf Zuschauer. Danach soll er sich selbst erschossen haben. Der Vorfall erinnerte an den Amoklauf in einem Kino bei einem «Batman»-Film in Aurora vor rund drei Jahren. Dieser Fall war gerade wegen des Prozesses durch die Medien gegangen.