Schüsse vor Supermarkt bei Paris - zwei Verletzte

Vor einem Supermarkt in Port-Marly westlich von Paris sind zwei Menschen durch Schüsse schwer verletzt worden. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete, eröffnete ein Mann aus bisher unbekanntem Grund das Feuer. Er sei danach geflüchtet und habe sich zu Hause verschanzt. Er soll etwa 60 Jahre alt und ein regelmäßiger Kunde des Geschäfts sein. Die Polizei setzte Beamte einer Eliteeinheit ein.