Schuldspruch für Direns Todesschütze

Für die tödlichen Schüsse auf den 17 Jahre alten Austauschschüler Diren aus Hamburg ist der Angeklagte im US-Staat Montana schuldig gesprochen worden. Eine Geschworenenjury wertete die Tat von Markus K. als vorsätzliche Tötung. Das Strafmaß wird später festgesetzt. Dem Verurteilten drohen mindestens zehn Jahre Haft. Die Geschworenen folgten der Staatsanwaltschaft, die ihm vorgeworfen hatte, Diren für einen Einbrecher gehalten und deshalb quasi hingerichtet zu haben. Die Verteidigung hatte von Notwehr gesprochen.