Schulunterricht zu Hause: Eltern dürfen härter bestraft werden

Wenn Eltern ihre Kinder dauerhaft nicht in eine Schule schicken und zu Hause unterrichten, dürfen sie härter bestraft werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Richter billigten eine entsprechende Landesregel aus Hessen. Damit scheiterte ein streng religiöses Ehepaar aus Nordhessen mit seiner Klage in Karlsruhe. Das Paar hat neun Kinder und unterrichtete bereits die ältesten fünf zu Hause. Obwohl die Eltern mehrfach zu Geldstrafen verurteilt worden waren, gingen auch die jüngeren drei Sprösslinge nicht zur Schule.