Schulz glaubt an Griechenlands Verbleib in Eurozone

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz ist überzeugt, dass Griechenland weiter Mitglied der Eurozone bleibt. «Wenn Griechenland eine überzeugende Liste mit Reformvorhaben vorlegt, werden die nächsten Hilfsgelder fließen», sagte Schulz der «Passauer Neuen Presse». «Dann hätten wir die Zeit, die wir brauchen, um in den nächsten drei Monaten ein glaubwürdiges Konzept für Investitionen, Wachstum und Beschäftigung zu entwickeln.» Der EU-Gipfel in Brüssel habe «ohne jeden Zweifel» Fortschritte gebracht, sagte Schulz.