Schumacher Rekordhalter im Autódromo Carlos Pace

Michael Schumacher hält auch im Autódromo José Carlos Pace den Rekord. Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister triumphierte auf dem Berg-und-Tal-Kurs in Sao Paulos Stadtteil Interlagos insgesamt viermal.

Schumacher Rekordhalter im Autódromo Carlos Pace
Jens Büttner Schumacher Rekordhalter im Autódromo Carlos Pace

Der vierfache Champion Sebastian Vettel gewann auf der 4,309 Kilometer langen Strecke zweimal den Großen Preis von Brasilien, zuletzt im Vorjahr.

Die meisten Siege beim Großen Preis von Brasilien glückten allerdings dem Franzosen Alain Prost: Der viermalige Weltmeister gewann insgesamt sechsmal, allerdings auf anderen Strecken.

Von seiner Charakteristik her gehört das Autódromo José Carlos Pace nicht zu den ganz großen Herausforderungen für die Piloten. Reifen und Bremsen werden nur durchschnittlich beansprucht. Und mit Höchstgeschwindigkeiten von etwas über 310 Stundenkilometern liegt es weit hinter Top-Speed-Strecken wie Monza.

Allerdings bereitet die Buckelpiste mit ihren langen Geraden und vielen engen Kurven den Ingenieuren und Fahrern bei der Abstimmung einiges Kopfzerbrechen. «Auf dem Weg hinauf zur Geraden am Ende der Runde braucht man jedes bisschen Leistung, darf die Flügel aber nicht zu flach stellen, sonst ist man im kurvenreichen Infield verloren», urteilte Vettel. «Ein schwieriger Kompromiss.»

Eine der Schlüsselstellen ist das «Senna S» nach der Start-Ziel-Geraden. Namensgeber ist der am 1. Mai 1994 beim Großen Preis von San Marino in Imola tödlich verunglückte dreifache Weltmeister und Nationalheld Ayrton Senna. Hier kracht es nach dem Start häufig. «An drei Stellen kann man ideal überholen - vor allem das Senna S schreit geradezu nach Ausbremsmanövern», sagte Vettel.