Schwache China-Daten belasten den Dax

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag an seinen schwachen Wochenauftakt angeknüpft. Im frühen Handel sank der Dax um 1,24 Prozent auf 9658,08 Punkte. Zuletzt hatte sich der deutsche Leitindex in drei starken Wochen in der Spitze um über 10 Prozent erholt.

Schwache China-Daten belasten den Dax
Fredrik Von Erichsen Schwache China-Daten belasten den Dax

Für einen Stimmungsdämpfer sorgten laut Aktienhändler Mark Lee von der London Capital Group schwache Handelsdaten aus China.

Auch wegen der am Donnerstag anstehenden Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) übten sich die Anleger weiter in Zurückhaltung - gute Wirtschaftsdaten aus Deutschland änderten daran nichts.

Der MDax der mittelgroßen Werte verlor am Dienstagmorgen 1,32 Prozent auf 19 423,80 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax gab um 1,72 Prozent auf 1611,70 Punkte nach. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,26 Prozent auf 2983,00 Punkte bergab.