Schwache Daten sorgen für holprigen Jahresstart an der Wall Street

Die US-Aktienbörsen haben einen holprigen Jahresstart hingelegt. Der Dow Jones rettete sich noch minimal ins Plus, nachdem er unter enttäuschenden Konjunkturdaten gelitten hatte. Grundsätzlich jedoch zeigten sich Experten zuversichtlich, dass die Börsenparty 2015 weitergehen dürfte. Der Dow schaffte ein Plus von 0,06 Prozent auf 17 832 Punkte. Der Euro war zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit viereinhalb Jahren gefallen und notierte zuletzt bei 1,2004 US-Dollar.