Schwacher Arbeitsmarktbericht treibt US-Börsen an

Ein schwacher US-Arbeitsmarktbericht hat der Wall Street Gewinne beschert. Der Leitindex Dow Jones Industrial schloss 0,49 Prozent fester bei 15467,66 Punkten. Der Euro stieg zwischenzeitlich bis auf 1,3793 Dollar und damit so hoch wie seit November 2011 nicht mehr – zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,3782 Dollar.