Schwacher August für deutsches Gastgewerbe

Wirte und Hoteliers in Deutschland haben im Ferienmonat August unter dem Strich weniger umgesetzt als im Vorjahr. Preisbereinigt (real) sanken die Umsätze um 0,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Schwacher August für deutsches Gastgewerbe
Friso Gentsch Schwacher August für deutsches Gastgewerbe

Nominal verbuchte die Branche ein Plus von 2,2 Prozent. Gegenüber dem Juli verringerte sich der Umsatz sowohl preisbereinigt als auch nominal. Von Januar bis August stand unter dem Strich ein Minus von 1,2 Prozent.