Schwangere bei lebendigem Leib verbrannt – Zweimal 14 Jahre Haft

Jährigen in Berlin sind zwei junge Männer des Mordes schuldig gesprochen worden. Das Landgericht verurteilte die beiden 20-Jährigen zu Haftstrafen von jeweils 14 Jahren. Einer von ihnen ist der Vater des ungeborenen Mädchens, das qualvoll im Bauch der Mutter erstickte. Die Täter sollen die junge Frau im Januar 2015 in ein abgelegenes Waldstück gelockt, sie niedergestochen, mit Benzin übergossen und bei lebendigem Leib verbrannt haben. Das Gericht stellte die besondere Schwere der Schuld fest.