Schwarz-grüne Sondierung gescheitert - Blick richtet sich auf SPD 

Die schwarz-grünen Sondierungen sind gescheitert - vieles spricht nun für eine Neuauflage der großen Koalition. «Es gab ein ernsthaftes Bemühen darum, Brücken zueinander zu bauen», sagte Grünen-Chef Cem Özdemir nach rund siebenstündigen Gesprächen der Spitzen von Union und Grünen in Berlin. Diese Brücken seien aber nicht so stabil, dass sie vier Jahre halten könnten. Auch die Union lobte die Ernsthaftigkeit, mit der die Grünen die Gespräche geführt hätten. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe kündigte an, dass die Union nun die SPD zu einem dritten Sondierungstreffen an diesem Donnerstag einladen werde.