Schwarz-Rot will mehr private Investitionen gegen Konjunkturschwäche

Die schwarz-rote Koalition will Deutschland gegen sich andeutende Konjunkturrisiken wappnen. Beim ersten Treffen in großer Koalitionsrunde sprachen die Spitzen von Union und SPD über Impulse für mehr private Investitionen. Beschlüsse soll es keine gegeben haben. Die Koalitionsspitzen sprachen sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dagegen aus, den Euro-Rettungsschirms ESM zur Finanzierung eines Investitionsprogramms in Europa anzuzapfen. Führende EU-Vertreter hatten das ins Spiel gebracht.