Schwarz-rote Annäherung: Höhere Steuern für die SPD kein Muss mehr

Nach der ersten Sondierungsrunde für eine mögliche große Koalition geht die SPD beim Streitthema Steuern auf die Union zu. «Für uns sind Steuererhöhungen kein Selbstzweck», sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel der «Bild am Sonntag». CDU und CSU müssten aber Vorschläge machen, wie wichtige Aufgaben auf anderem Weg zu bezahlen seien. Finanzminister Wolfgang Schäuble versicherte, solche Investitionen seien auch ohne höhere Abgaben möglich. Union und SPD wollen sich am 14. Oktober wieder treffen. Vorher wollen CDU und CSU am kommenden Donnerstag auch mit den Grünen reden.