Schwarz-rote Sondierung: SPD bei Mindestlohn hart

Die SPD bleibt bei ihrem Kernthema Mindestlohn gegenüber der Union hart - trotzdem weisen die Signale in Richtung große Koalition. In Berlin sondieren CDU, CSU und SPD zum zweiten Mal die Chancen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen. Nach mehr als drei Stunden drangen noch keine Zwischenstände nach außen. CSU-Chef Horst Seehofer hatte zuvor die Präferenz für eine Regierung mit den Sozialdemokraten unterstrichen. Notfalls könnte es weitere Sondierungen geben. Bei den Grünen wuchs vor dem zweiten Treffen mit der Union am Dienstag die Skepsis gegenüber Schwarz-Grün.