«Schwarze Null» beschlossen - Polster für Flüchtlingskrise größer

Die «Schwarze Null» für 2016 ist beschlossene Sache. Der Haushaltsausschuss des Bundestages verabschiedete den Etat der Koalition für das nächste Jahr. Er sieht trotz der Milliarden-Mehrausgaben zur Bewältigung der Flüchtlingskrise weiter keine neuen Schulden vor. Damit kann Finanzminister Wolfgang Schäuble das dritte Jahr in Folge die «Schwarze Null» anpeilen. Ob dies gelingt, hängt auch von der Entwicklung der Flüchtlingszahlen und den Kosten für die Integration ab. Mehr Geld und zusätzliche Stellen gibt es auch für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.