Schwedisches Gericht lehnt Aufhebung von Haftbefehl gegen Assange ab

Ein schwedisches Berufungsgericht hat die Aufhebung eines Haftbefehls gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange abgelehnt. Der Verdacht gegen ihn bleibe bestehen, zudem bestehe Fluchtgefahr, begründeten die Stockholmer Richter ihre Entscheidung. Assanges Anwälte hatte die Aufhebung gefordert. Die Schweden wollen Assange zu Vorwürfen sexueller Vergehen an zwei Frauen im Jahr 2010 befragen. Der Australier hält sich seit mehr als zwei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London auf, um einer Auslieferung nach Schweden zu entgehen.