Schwein sollte in den USA zur Beruhigung mitreisen - Flugverbot

Im US-Bundesstaat Connecticut musste ein Hausschwein kurz vor dem Start eines Flugzeuges wieder aussteigen. Eine Passagierin hatte das Tier zur Beruhigung mit an Bord genommen. Das Schwein war vergangene Woche in dem kleinen Jet herumspaziert und hatte im Gang seine Notdurft verrichtet. Die Besitzerin wurde gebeten, auszusteigen. Mitreisende hatten das Schwein nach einem CNN-Bericht zuerst für einen Hund oder ein Stofftier gehalten.