Schweiz: Klares Nein zur Einheitskrankenkasse zeichnet sich ab

Bei der Volksabstimmung über die Einführung einer Einheitskrankenkasse in der Schweiz zeichnet sich eine klare Ablehnung ab. «Außerhalb jedes Zweifels» werde es ein Nein geben, sagte Claude Longchamp vom Forschungsinstitut gfs.bern im Schweizer Fernsehen SRF. Das Volksbegehren sah die Abschaffung der 61 privaten Krankenkassen des Landes vor. Mit der Einführung einer einzigen Kasse sollten das System für die Patienten vereinfacht, die Krankenkassenprämien gesenkt und Kosten reduziert werden.